Interessantes Detail aus den System Requirements: Der Support für Windows 8 und 8.1 am Client ist entfallen, unterstützt werden nur noch die 64Bit-Versionen von Windows 7 und 10 Pro und Enterprise. Von Mac OS steht da noch nichts, das dürfte aber noch folgen. Der Mac-Client ist ja auch noch nicht da.

Am Server ist der Support für Windows 2008 entfallen. Bestehende Domino-Server auf Windows 2008 müssten also migriert werden. Auf der Linux-Seite werden nur noch RHEL 7.4 und SLES 12 aufgeführt. Auf dem Launch Event hieß es, CentOS würde auch supportet, was die Installation auf einem kostenlosen Betriebssytem ermöglichen würde. IBM System i fehlt bisher, da ist aber auch noch kein Setup da.

Traveler 10 läuft auch noch auf Domino 9.0.1 und unterstützt jetzt direkt den IBM Mail Support for Outlook Client ab Version 2.0.2.8. D.h. es gibt zwar kein dediziertes Setup für den IMSA-Server mehr, man muss nach meinem Verständnis aber einen Traveler exklusiv für IMSMO konfigurieren. Schade eigentlich, da hätte man zwei Fliegen mit einem Server schlagen können.

Weitere Artikel

End of life für Google Cloud Messaging

Traveler-Update für das Google Firebase Cloud Messaging.

Ihr ID-Vault-Zertifikat läuft demnächst ab

Die Vault-Zertifikate laufen demnächst evtl. ab.

Update zu Notes/Domino 10.0.1

Auch die Language Packs wurden inzwischen zurückgezogen

Die Apple Push Zertifikate im Traveler 9.0.1.21 laufen ab

X[contact-form-7 id="26826" title="Contact form 1"]


© n-komm GmbH 2018