HCL Domino V12 – der Motor für Innovation

Beim DNUG47 online Webcast gab es spannende Neuigkeiten für alle Domino-Fans, erste Informationen zur V12 von HCL Domino wurden veröffentlicht. Im ersten Halbjahr 2021 können wir uns auf viele Neuerungen freuen. So plant HCL, den Client in der Bedienbarkeit weiter zu vereinfachen und für Add-ins von Drittanbietern zu öffnen. HCL Verse 2.0 wird mit Progressive Web App dann ohne Installation nutzbar sein, Ähnliches ist auch für Sametime V12 und Nomad Web V1.0 geplant. So macht HCL weiter große Schritte in Richtung einer Nutzbarkeit ohne aufwendige Client-Installationen. HCL Domino Volt wird ebenfalls erweitert, mit der neuen Version sollen Anbindungen an SAP, SharePoint, Salesforce und viele weitere noch einfacher möglich sein. Außerdem könnte es eine mobile App geben in Zukunft!

Domino V12 soll auch Let’s Encrypt nativ unterstützen, vorbei wären also die Zeiten aufwendiger Zertifikatseinbindungen. Auch das Backup wird wohl endlich wieder attraktiver, da diverse Hersteller von Backup-Lösungen Domino künftig wieder supporten wollen. Das C_API-Toolkit und der Domino OSGI Tasklet Service werden voraussichtlich aktualisiert.

Wie Sie sicherlich schon gehört oder gelesen haben, ist HCL derzeit auch damit beschäftigt, die Lizenzierung umzustellen, weg von der komplexen PVU Lizenzierung hin zu einem schlanken und einfachen, userbasierten Lizenzmodell. Die Umstellung für Bestandslizenzen erfolgt zumeist mit dem nächsten Renewal und wird weitestgehend kostenneutral passieren.
Das sind nur Auszüge aus einem sicherlich äußerst spannenden Gesamtpaket, auf das wir von der n-komm GmbH uns schon sehr freuen.

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden über den neuen Motor im HCL Produktportfolio – V12 Power!

Alexander Kühn


Geschäftsführer & Inhaber der n-komm GmbH.

Weitere Beiträge:




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>