SOCIAL COLLABORATION FÜR UNTERNEHMEN

Bei Social Collaboration geht es um Effizienz, Innovation und Anpassungsfähigkeit und damit um langfristigen Unternehmenserfolg und Wettbewerbsvorteil. Laut einer BITKOM Umfrage von Anfang 2012 gaben 47% der befragten Unternehmen aus Deutschland an, die neuen Medien bereits einzusetzen. Die Mehrheit dieser Unternehmen nutzt die inter­aktiven Werkzeuge vor allem für unternehmensexterne Interaktionen, also die Kommunikation mit Kunden, das Marketing oder die Öffentlichkeitsarbeit. Man bedient sich vor allem sozialer Netzwerke wie Face­book, Google+ oder Xing für diesen Austausch. Aber setzen Sie bereits in Ihrer internen Kommunikation auf die Vorteile der Social Collaboration Tools, also Profile, Communities, Wikis, Blogs, Foren, Microblogging, Lesezeichen, Kommentare und Empfehlungen?

Hierbei geht es nicht um die IT-Tools für die Zusammenarbeit, viel mehr geht es um die Art und Weise der Zusammenarbeit. Mit dieser neuen Vernetzung wird ein Unternehmen erfolgreicher und gleichzeitig hilft es den Mitarbeitern ihren Job leichter und besser zu machen.

Social Collaboration - n-komm GmbH aus Karlsruhe

 

WARUM SOCIAL COLLABORATION?

Durch die neue Art der offenen Kommunikation, steigert sich die Effizienz und die Produktivität. Zudem entsteht durch die Transformation des Unternehmensumfeldes mehr Komplexität. Hierbei entstehen neue Möglichkeiten, für die interne und auch externe Kommunikation, via Social Software mit Kunden oder Lieferanten. Dem Wandel hin zu einer vernetzten Zusammenarbeit kann sich kein Unternehmen entziehen. Nutzen Sie den Wettbewerbsvorteil den Ihnen Social Collaboration bringt!

Social Collaboration - Enterprise 2.0

NUTZUNG VON SOCIAL COLLABORATION

Der richtige Umgang mit Social Collaboration Software vor und nach der Einführung stellt Unternehmen oft vor Probleme. Laut einer Gartner Analyse werden 80 Prozent der bisherigen Einführungsprojekte von Social Collaboration ihre Ziele bis 2015 nicht erreichen. Wenn Unternehmen langfristig die Unternehmenskommunikation umstellen möchten, dann geht dies nicht über die IT Abteilung. Um eine Akzeptanz im Unternehmen zu schaffen, bedarf es einem Unternehmensweitem Change Management.

 

IHR NUTZEN:

  • Zeit- und ortsunabhängige Vernetzung und Zusammenarbeit
  • Wir begleiten Sie langfristig auch beim Change Management
  • Unterstützung der Unternehmenskommunikation
  • Mobiler Zugriff auf die Daten
  • Know How Transfer im Unternehmen
  • Produktive Nutzung sozialer Plattformen
  • Senkung von Transaktionskosten

Ihr Ansprechpartner für Social Collaboration

Benedikt Thudium

Benedikt Thudium
+49 (0) 721 35 46 0-33
benedikt.thudium@n-komm.de

Weitere Informationen

Haben Sie Fragen zu unseren Lösungen?

Für weitere Informationen oder ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.