n-komm kauft T.S.P. Gesellschaft für Informationssysteme mbH

n-komm steht als Käufer für Kontinuität und Stärkung des IBM i Ökosystems

Der langfristige Fortbestand der T.S.P. Gesellschaft für Informationssysteme mbH ist auch über die berufliche Tätigkeit der bisherigen Gesellschafter-Geschäftsführer Gerhard Schöninger und Werner Thomé hinaus gesichert. Die n-komm GmbH aus Karlsruhe übernimmt zum 1.7.2021 alle Anteile des Unternehmens mit Sitz in Waldbronn und gibt damit Kunden und Partnern eine dauerhafte Perspektive für die Lösungen BUS4i (IBM i Hochverfügbarkeit) und Warehouse Management der T.S.P.

n-komm baut damit das eigene geschäftliche Engagement im Umfeld der IBM i Systeme aus und verstärkt sich gezielt mit einem erfolgreichen Spezialisten im Bereich Infrastrukturverfügbarkeit, sowie Plattform- und Softwarelösungen für den Handel und die Logistik.

Der Softwarehersteller und Managed Service Provider T.S.P entwickelt und vertreibt international erfolgreich Lösungen für IBM i Hochverfügbarkeit, Disaster Recovery und Überwachung, sowie ein Warehouse Management System für Kunden in Handel und Logistik. Das Unternehmen hat sich zudem auf das Bereitstellen kundenindividueller Entwicklungsdienstleistungen von der Architektur bis zum lokalen oder Cloud-basierten Betriebskonzept spezialisiert. Ein besonderer Fokus liegt hier auf IBM i Infrastrukturen.

„Die T.S.P. ist die perfekte Ergänzung für n-komm, angefangen beim komplementären Kunden- und Partnerportfolio, über den nahgelegenen Standort zur n-komm Zentrale in einer der wirtschaftlich wichtigsten Regionen in Deutschland, bis hin zu den Kompetenzen im Bereich IBM i Software-Lösungen“, so n-komm Geschäftsführer Alexander Kühn. „Darüber hinaus passt das Unternehmen von der Service-Philosophie, der strategischen Ausrichtung sowie der nachhaltigen, wertschätzenden Unternehmenskultur optimal zur n-komm Familie.“ Die beiden bisherigen-Geschäftsführer Gerhard Schöninger und Werner Thomé werden das Unternehmen auch unter der neuen Gruppenzugehörigkeit leiten und stehen somit für die konstante Betreuung des vorhandenen Kunden- und Partnerstamms.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir freuen uns sehr, künftig Teil einer der dynamischsten IT-Dienstleistungsgruppen in Deutschland zu sein und den Erfolgsweg beider Unternehmen künftig gemeinsam fortführen zu können“, so Werner Thomé. „Das Zusammengehen beider Gesellschaften heißt, dass wir unseren Kunden ab sofort ein noch umfassenderes Leistungsportfolio mit hohem Qualitäts- und Zuverlässigkeitsanspruch bieten können. Gleichzeitig bietet die Zugehörigkeit zur n-komm für unsere Mitarbeiter ein vielversprechendes Entwicklungspotenzial,“ so Gerhard Schöninger.

Übernahme schafft Mehrwert und Zukunft für alle.

Ähnlich wie n-komm hat T.S.P mit Managed Service Dienstleistungen den Fokus auf das Angebot von hochwertigen IT-Outsourcing-Dienstleistungen und Entwicklungstätigkeiten mit langfristigen Vertragslaufzeiten gelegt. Die Mitarbeiter haben die Erfahrung aus zahlreichen ERP-,  Rechenzentrums- und Cloud-Projekten, sowie im Erstellen und Umsetzen von Migrationskonzepten für den reibungslosen Übergang vom Eigenbetrieb zur Nutzung von Managed Services. Das sind beste Voraussetzungen für die schnelle Integration der Entwicklerteams. Zusätzlich zu ihrem bestehenden Dienstleistungsportfolio kann die T.S.P. nun auf das standardisierte und zertifizierte Dienstleistungskonzept der n-komm Gruppe zurückgreifen.

„Die Übernahme der seit 30 Jahren sehr erfolgreich am Markt agierenden T.S.P. liefert somit signifikante Mehrwerte für unsere Kunden, die Mitarbeiter und für unsere Partner. Wir stehen für langfristige Kontinuität in den bestehenden Geschäftsbeziehungen und für unverändert hohen Qualitätsanspruch.“, so Alexander Kühn abschließend.

Weitere Informationen zur T.S.P.: https://tsp-gis.de

Alexander Kühn


Geschäftsführer & Inhaber der n-komm GmbH.

Weitere Beiträge:




{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>