Das leistet die nächste Generation der ELO ECM Suite

Mit der nächsten Version der ECM Suite hievt ELO Digital Office sein Kollaborationstool auf ein neues Level. Mit der Ausgabe Nummer 20 kommen neue Funktionen dazu, aber auch Bewährtes wurde einer Korrektur unterzogen. Wir haben uns die spannendsten Anpassungen und Neuheiten angesehen.

Auffällig neu an der zwanzigsten Version der ECM Suite ist schon ihr Erscheinungsbild, da die Bedieneroberfläche komplett überarbeitet wurde. Zudem finden sich dort der neue Menüpunkt „Favoriten“, mit dem sich ein eigener Funktionsbereich erstellen lässt. Und das an Windows 10 orientierte Aussehen mit einer neuen, besser lesbaren Schrift soll für ein komfortableres Bedienerlebnis sorgen.

Neue ECM Suite-Clients sollen für mehr Flexibilität sorgen

Mit speziellen Arbeitsumgebungen soll sich die ELO ECM Suite besser an den Bedürfnissen seiner Anwender orientieren. Dazu gehören neue User-Clients, die die Anforderungen an die jeweilige Arbeitssituation besser abbilden sollen. So steht für Microsoft Office-Anwender der neue Desktop Client zur Verfügung. Für eher mobile Anwender gibt es einen neuen Webclient, der sehr schlank und sehr sicher ist. Hierfür kommt eine neue Verschlüsselung zum Einsatz, die den Zugriff auf den ELO-Server von unterwegs gegen unberechtigte Zugriffen absichert. Und für die eher seltene Nutzung der ELO-Arbeitsumgebung steht der Workflow-Client bereit.

Doch auch beim Server-Betrieb hat sich einiges mit der Version 20 getan. So soll mithilfe diverser Optimierungen eine Leistungssteigerung von bis zu 20 Prozent erreicht worden sein. Zudem wurde der Health-Check-Service erweitert, womit die Systembasis ständig überwacht werden kann, was mögliche Ausfälle des Servers schneller und zuverlässiger erkennen soll. Praktisch ist aber auch das neue Tool Smart Input, das Dokumente bei der Ablage automatisch klassifiziert und daraus selbstständig Metadaten erzeugt. Damit lassen sich Akten und andere Dokumente schneller auffinden als bisher. Interessant daran ist der Einsatz intelligenter KI-Algorithmen.

ELO Integration Service und ELO Teamroom ermöglichen neue Arbeitsweisen

Neu ist auch der ELO Integration Service. Dieser nützliche Dienst ermöglicht die Integration der ELO ECM Suite in externe Applikationen wie SAP Business One, Salesforce, etc. Damit haben Anwender direkten Zugriff auf die ERP- und CRM-Systeme ihrer Wahl, ohne jedes mal die ECM Suite verlassen zu müssen.

Praktisch ist auch der neue ELO Teamroom. Damit können interne Mitarbeiter, aber auch externe Projektbeteiligte innerhalb eines virtuellen Projektraums auf Dokumente gemeinsam zugreifen und diese bearbeiten. Das verbessert vor allem größere Projekte ganz erheblich, da alle Beteiligten stets auf dem neuesten Stand sind. Das soll die Kollaborationsmöglichkeiten der ELO ECM Suite weiter verbessern.

Mit mobilen Apps auf ELO-Server zugreifen

Ebenfalls verbessert wurden die mobilen Apps, mit denen Anwender auf die ELO ECM Suite 20 zugreifen können, und das mit iPhone, iPad und anderen Smartphones und Tablets. Damit hat man stets von überall Zugriff auf seine Daten und Akten.

Wer mehr wissen will über die ELO ECM Suite 20, kann die vorkonfigurierten Softwarepakete ELO Knowledge und ELO Learning nutzen, woraus sich ein komplette Community-Plattform entwickeln lässt.

Weitere Informationen zur ELO ECM Suite 20 finden Sie auf unserer Seite: DMS und ECM für den Mittelstand

HCL Domino V12 – der Motor für Innovation

Beim DNUG47 online Webcast gab es spannende Neuigkeiten für alle Domino-Fans, erste Informationen zur V12 von HCL Domino wurden veröffentlicht. Im ersten Halbjahr 2021 können wir uns auf viele Neuerungen freuen. So plant HCL, den Client in der Bedienbarkeit weiter zu vereinfachen und für Add-ins von Drittanbietern zu öffnen. HCL Verse 2.0 wird mit Progressive Web App dann ohne Installation nutzbar sein, Ähnliches ist auch für Sametime V12 und Nomad Web V1.0 geplant. So macht HCL weiter große Schritte in Richtung einer Nutzbarkeit ohne aufwendige Client-Installationen. HCL Domino Volt wird ebenfalls erweitert, mit der neuen Version sollen Anbindungen an SAP, SharePoint, Salesforce und viele weitere noch einfacher möglich sein. Außerdem könnte es eine mobile App geben in Zukunft!

Domino V12 soll auch Let’s Encrypt nativ unterstützen, vorbei wären also die Zeiten aufwendiger Zertifikatseinbindungen. Auch das Backup wird wohl endlich wieder attraktiver, da diverse Hersteller von Backup-Lösungen Domino künftig wieder supporten wollen. Das C_API-Toolkit und der Domino OSGI Tasklet Service werden voraussichtlich aktualisiert.

Wie Sie sicherlich schon gehört oder gelesen haben, ist HCL derzeit auch damit beschäftigt, die Lizenzierung umzustellen, weg von der komplexen PVU Lizenzierung hin zu einem schlanken und einfachen, userbasierten Lizenzmodell. Die Umstellung für Bestandslizenzen erfolgt zumeist mit dem nächsten Renewal und wird weitestgehend kostenneutral passieren.
Das sind nur Auszüge aus einem sicherlich äußerst spannenden Gesamtpaket, auf das wir von der n-komm GmbH uns schon sehr freuen.

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden über den neuen Motor im HCL Produktportfolio – V12 Power!

HCL Nomad: Domino Notes auf iPad, iPhone und Co.

Aufgrund der erfolgreichen Fortsetzung der Domino-Geschäftsidee durch HCL Technologies bekommen auch mobile Anwendungen eine ganz neue Bedeutung. Denn im Gegensatz zu den Anfängen von Lotus Notes und Lotus Domino nutzen deren Anwender immer häufiger Domino-Notes-Applikationen auf Reisen oder Zuhause. Daher sind mobile Apps eine logische Fortsetzung der Domino-/Notes-Entwicklung.

Das Gute an der mobilen HCL-Anwendung Nomad auf iPad, iPhone bzw. einem anderen Tablet oder Smartphone: Nahezu jede Domino-Anwendung ist ohne Anpassungen auf dem mobilen Gerät lauffähig. Das Einzige, was Sie hierfür benötigen, ist die HCL-App für iOS, Android oder ChromeOS sowie die Zugangsdaten zu Ihrem Domino-Server. Den Rest übernimmt die mobile Anwendung. Gerade so, als ob Sie am Büroschreibtisch säßen.

Datenzugriff mittels Replikations- oder Offline-Funktion

Sehr praktisch ist auch die Möglichkeit, mithilfe der Replikationsfunktion die Domino-Daten auf dem Smartphone oder Tablet mit sich zu führen. Damit haben Sie stets alle benötigen Daten dabei, selbst wenn Sie gerade keinen Zugriff auf den Domino-Server haben. Dies geschieht interaktiv aus der App heraus mittels entsprechender Funktionen. Damit lassen sich Daten entweder auf dem Gerät speichern oder einfach nur replizieren.

Darüber hinaus können Anwender die volle Funktionalität des mobilen Endgeräts mit HCL Nomad ausschöpfen. Dazu gehört beispielsweise der Einsatz der verbauten Kamera, aber auch neuere Funktionen wie iOS Split View werden von der Nomad-App unterstützt.

HCL Nomad stellt sämtliche Domino-Anwendungen mobil bereit

Mit HCL Nomad stehen sämtliche Anwendungen auf dem iPad, iPhone oder sonstigen Tablets/Smartphones zur Verfügung, die Sie auf dem Domino-Server benutzen. Egal also, ob das eine Standardanwendung wie die Wetter-App ist oder spezielle Applikationen, die Sie selbst oder Ihre Entwicklungsabteilung programmiert haben – all diese Anwendungen sind via HCL Nomad zugänglich. Dazu gehören Diskussionsforen und andere Applikationen, die mithilfe von HCL Nomad genauso anwendbar sind wie auf dem Domino-Server.

Im Gegensatz zur Server-Anwendung lassen sich obendrein bestimmte mobile Funktionen in Kombination mit HCL Nomad nutzen. Dazu zählen beispielsweise die GPS-Funktionalität von Notes V11, mit der sich der aktuelle Standort bestimmen lässt. Das ist zum Beispiel im Zusammenspiel mit der erwähnten Wetter-App sehr praktisch.

HCL Nomad ist mobiler Anwendungs- und Mail-Client in einem

Selbstverständlich gewährt HCL Nomad auch Zugang zum Domino Mail-Server. Auch in diesem Fall gilt: Die mobile App bildet eine Arbeitsumgebung ab, wie Sie diese von Ihrem Arbeitsrechner im Büro gewohnt sind. Damit lassen sich E-Mails von unterwegs oder im Homeoffice genauso erledigen wie am Firmenarbeitsplatz. Auch hier gilt, dass sich in Kombination mit dem mobilen Endgerät bestimmte Funktionen wie die Kamera nutzen lassen, die am stationären Desktop-Rechner nicht zur Verfügung stehen.

HCL Nomad erfordert Domino-Server 9.0.1 oder höher

Für den Einsatz von HCL Nomad ist die Domino-Server-Version 9.0.1 oder höher erforderlich. Andernfalls haben Sie kein Zugriff auf die beschriebenen Funktionen und Anwendungen. Und allen, die einen noch moderneren mobilen E-Mail-Client nutzen möchten, sei HCL Verse empfohlen. Oder Sie setzen HCL Domino/Notes V11 ein. Dort funktioniert der mobile Zugriff auf Domino-/Notes-Anwendungen per Webbrowser – also ganz ohne HCL Nomad.

n-komm auf der ELO Digital EXPO

Der ein oder andere Leser unseres Blogs wird es schon mit bekommen haben. Unser Partner die ELO Digital Office GmbH veranstaltet Ihr erstes digitales Event. Auf der ELO Digital EXPO 2020 werden Besucher in virtuellen Räumen empfangen. Erleben Sie an 3 Veranstaltungstagen (17.06. bis 19.06.2020) den Mehrwert digitalisierter Prozesse – live und ortsunabhängig!

Interaktion wird auf der ELO Digital EXPO 2020 großgeschrieben: Nutzen Sie die Chance für den direkten Austausch mit den Digitalisierungsexperten von ELO und n-komm. Ja, auch wir sind natürlich vertreten. Auf unserem digitalen Messestand können sich die Besucher umschauen und über unsere Themen informieren: Die E-Akte in öffentlichen Verwaltungen, ELO ECM im Mittelstand oder auch unsere E-Mailarchvierung für HCL Notes auf Basis von ELO.

Referenzvortrag der Stadt Tübingen

Als besonderes Highlight spricht am 17. Juni 2020 um 13:15 Uhr Herr Daniel Süß, Digitalisierungsbeauftragter der Universitätsstadt Tübingen und Herr Wolfgang Zwickl stellvertretender Geschäftsführer der n-komm GmbH zum Thema „Die ELO E-Akte bei der Stadt Tübingen – zentraler Baustein einer modernen Verwaltung“ zu Ihnen. Im Vortrag erwarten Sie Insider-Informationen über die Einführung der E-Akte in der Stadtverwaltung: Darstellung des bisherigen Projektverlaufs, insbesondere die Phase der Produktauswahl und Entscheidung für die ELO E-Akte mit der n-komm E-Akte.Plus, Erläuterung der gewählten Projektstruktur sowie der bisherigen Ergebnisse und des Aufbaus der E-Akte (insbesondere Aktenplan und Akten).

Wir laden Sie herzlichst zu dieser spannenden Veranstaltung ein!

Anmeldung & Informationen: https://elo-digital.expo-ip.com